Eigenschaften und Einsatz von Tropenholz

Warum also Tropenholz? Weil nur Tropenholz gleichzeitig widerstandsfähig und optisch ansprechend ist! Aber der Reihe nach: Im warmen Klima der tropischen Regenwälder, wie sie beispielsweise in Indonesien zu finden sind, wachsen Bäume anders als im wechselhaften Europa. Die gleichmäßige Wärme führt dazu, dass die Struktur des Holzes einheitlicher ist als es etwa bei Bäumen aus gemäßigteren Breiten der Fall wäre (bei diesen tritt das bekannte Jahresring-Muster auf). Weiter hängt der innere Aufbau des Holzes auch von der Baumart ab - Tropenhölzer zeichnen sich hier oft durch eine charakteristische Anordnung aus, die ihre Dauerhaftigkeit erhöht und auch der größere Kernstoffgehalt macht das Holz härter und unempfindlicher. Dazu kommt dann das ungewöhnliche Aussehen des Holzes, welches es von heimischen Hölzern abhebt: Selten gesehene, schöne Kombinationen aus Farbe und Maserung des Holzes machen Terrassen und Gartenmöbel zu einem echten Hingucker.

Tropenholz

Natürlich unterscheiden sich die genauen Eigenschaften verschiedener Hölzer voneinander, aber einige Vorteile von Tropenhölzern sind ihre teils extreme Härte, Dauerhaftigkeit bei Abnutzung und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Wetter, Schädlingen, Pilzen und Chemikalien. Je nach Holzart und Einsatzzweck kann das Holzprodukt sogar den Besitzer überleben und von seinen oder ihren Nachkommen weiter benutzt werden - mehrere Generationen profitieren von einer einmaligen Anschaffung! Die spezifischen Vorteile bestimmter Holzarten können Sie in der Themenliste weiter unten finden: Unter "Einige Arten Tropenholz" finden Sie Zusammenfassungen über verschiedene Holzarten mit ihren Vor- und Nachteilen.

Wofür wird Tropenholz also verwendet? Hier ist es wichtig, zwischen der gewerblichen, professionellen Nutzung und der Nutzung in Privathaushalten zu unterscheiden: Im Haushalt findet Tropenholz gewöhnlich Verwendung bei Außendielen für Terrassen und Balkone, bei Gartenmöbeln und anderen Gartenaufbauten (etwa Pavillons). Die Robustheit des Holzes prädestiniert es als ideales Holz für den Außeneinsatz ohne besondere Vorbehandlung und nur geringem Pflegeaufwand. Außerhalb der Privatanwendung gibt es aber noch viel mehr Stellen, an denen Tropenholz genutzt wird: Fast überall, wo höchste Anforderungen an Holzaufbauten gestellt werden, findet sich Tropenholz. Beispiele sind etwa Stege und Anlegestellen, Bahntrassen und Baugerüste aus Tropenholz (vor allem in den Tropenholz exportierenden Ländern, da es dort natürlich besser verfügbar ist). Die Erfahrung zeigt, das Tropenholz extremen Belastungen über Jahre hinweg standhält und daher für jeden Käufer, der echte Qualität sucht, eine gute Wahl ist.